Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

2016 Sanierung der denkmalgeschützten Autobahnbrücke über das Waschmühltal

Die Waschmühltalbrücke ist Teil der BAB 6 und überspannt nördlich der Stadt Kaiserslautern das steil eingeschnittene Waschmühltal mit der Kreisstraße K 2 von Kaiserslautern nach Morlautern.

Calenberg Ingenieure entwickeln, produzieren und vertreiben elastomere Gleitlager und statische, bzw. dynamische Baulager (Elastomerlager) für den Hochbau, als auch Unterschottermatten, bzw. Gleisbettmatten für den Gleisbau, so wie weitere Produkte auf elastomerer Basis für die Bereiche Lärmschutz und Umweltschutz.

Die beiden Bogenreihen der ca. 250 m langen Waschmühltalbrücke wurden im Zuge des Autobahnausbaues mit einer gemeinsamen Stb-Platte überspannt.
Zwei unabhängige Brücken wurden zu einer spektakulär zusammengeführt. Hierbei kam der gleitenden Lagerung der neuen Betonplatte eine große Bedeutung zu, die bis dato deutschlandweit noch ohne Beispiel war. Die Gleitebene wurde mit Calenberg Ciparall Gleitlagern ausgeführt. Aufgrund der besonderen Anforderungen war eine Zulassung im Einzelfall erforderlich.

Calenberg Ingenieure entwickeln, produzieren und vertreiben elastomere Gleitlager und statische, bzw. dynamische Baulager (Elastomerlager) für den Hochbau, als auch Unterschottermatten, bzw. Gleisbettmatten für den Gleisbau, so wie weitere Produkte auf elastomerer Basis für die Bereiche Lärmschutz und Umweltschutz.
Web Design by elf42
webdesign by elf42
© Webdesign by elf42 & Calenberg Ingenieure GmbH, Salzhemmendorf - Elastomere Gleitlager | Sitemap